Zirkel junger Naturforscher
- 3. Erkundungstour 2018/19
Ausflugsziel:

Canyon Kok-Majnok

Datum:

03. Dezember 2018

Uhrzeit:

07.30 – 17.30

Grup­pen­stärke:

12 Schul­kinder

Zielsetzung

  • Unter­su­chung unter­schied­licher Reli­ef­formen, die sich durch Wind und Wasser bilden 
  • Besuch eines Fluss­ab­schnitts am Tschuj-Ufer, der an dieser Stelle einem Tal­mä­ander gleicht

Ausflugsbeschreibung

Die Kinder durch­liefen einen bestau­nens­werten engen Canyon und erklammen male­rische Gesteins­härt­linge, die sich aus altem Lehm, Kies und Geröll her­aus­ge­bildet hatten. Unterwegs ent­deckten wir den Nist­platz eines schwarzen Storches und besprachen gemeinsam die Ent­ste­hungs­pro­zesse eines der­ar­tigen Canyons.

Wir sahen einen Hasen, der in rie­sigen Sprüngen die Flucht den Berg hinauf ergriff. Am Tschuj-Ufer beob­ach­teten die Kinder den lang­samen Was­ser­fluss und bestimmten eigen­ständig den Grund für die unter­schied­liche Fließ­ge­schwin­digkeit des Wassers an unter­schied­lichen Fluss­ab­schnitten. Die Kinder waren erstaunt über die beein­dru­ckenden Eis­for­mie­rungen an den Ufer­grenzen, die bei der Flus­s­über­querung von der Hän­ge­brücke aus gut erkennbar waren.

Fotostrecke unserer Erkundungstour