Kasachstan

Einführung

Unsere Kasachstan-Expedition beein­druckt Natur­lieb­haber, Foto­graphen, Bauwesen‑, Architektur‑, Archäologie‑, Geschichts- und Ethnologie-Interessierte glei­cher­maßen wie Men­schen, welche sich für Flora, Forst­wirt­schaft, Fauna, Geo­logie, Geo­graphie, Land­wirt­schaft und Vete­ri­när­me­dizin inter­es­sieren. Neben dem fach­lichen Inhalt nimmt die kör­per­liche Betä­tigung in Form von ein­fachen und mit­tel­schweren Wan­de­rungen einen wich­tigen Platz ein. Kasachstan hütet ein großes Reper­toire an kul­tur­his­to­ri­schen Stätten, die unter Archäo­logen weltweit großes Auf­sehen erregten: Fels­ma­le­reien aus der Bronzezeit sind eine Sel­tenheit im zen­tral­asia­ti­schen Raum, die genauere Auf­schlüsse über die Lebens­weise der Früh­zeit­men­schen ermög­lichen.

Die kargen Wüsten- und Step­pen­land­schaften sowie abge­le­genen Mittel- und Hoch­ge­birge im Süden Kasach­stans ver­raten auf den ersten Blick nur wenig über die span­nenden geschicht­lichen Ereig­nisse, die im Verlauf der letzten 3000 Jahre eine viel­fältige kul­tu­relle Land­schaft auf dieses Fleckchen Erde abzeich­neten: Wann ent­standen die wun­der­baren Fels­zeich­nungen von Tamgaly, wann zog Dschinghis Khan durch das Sie­ben­stromland  und wann zogen Han­dels­ka­ra­vanen entlang der Sei­den­stra­ßen­stadt Taraz, das mit­tel­al­ter­liche Mau­soleum des Karachans, welche Spuren hin­ter­ließen die Saken lange vor unserer Zeit, deren Grab­an­lagen wir uns im Karatau anschauen? Welche Nach­wir­kungen der Pere­stroika sind bis heute im Land spürbar? Wie wurde die berühmte russisch-orthodoxe Kathe­drale in Almaty erbaut?

Kasachstan bezaubert nicht nur durch reiche kul­tur­his­to­rische Hin­ter­las­sen­schaften, sondern ent­zückt ebenso durch ein­malige natür­liche Gegebenheiten:Eindrucksvoll sind die gewal­tigen mio­zänen Abla­ge­rungen im Altyn-Emel-Nationalpark, welche eine sum­ma­rische Mäch­tigkeit von weit über ein Tausend Metern auf­weisen oder die Beob­achtung von 5 Arten Groß­säugern (Maral, Sewertzow-ArgaliKulan, Isabell-Braunbär, Dshejran, Saiga-Antilope). Wald­kund­liche und bota­nische High­lights sind die Auwälder des Ili-Flusses, 7 bis 10 blü­hende Arten von Wild­tulpen, ende­mische Arten von Früh­lings­blühern der Gat­tungen Iri­do­dictyum, Scilla, Cory­dalis, Berg-Taiga mit der Tien-Schan-Fichte. Für Teil­nehmer, welche sich für Land­wirt­schaft und Tier­zucht inter­es­sieren, seien bei­spielhaft die Besuche einer Land­wirt­schaft­lichen Ver­suchs­an­stalt, Kamel­züchter der Halb­wüsten im Sie­ben­stromland, ein Besuch einer Schaffarm erwähnt. Immer wieder besteht die Mög­lichkeit bei unge­planten Stops, Besich­ti­gungen von pri­vaten Bau­ern­wirt­schaften und Stadt­be­sich­ti­gungen (Taraz, Almaty) mit den Men­schen Kasach­stans ins Gespräch zu kommen. Dabei sind wir in den letzten Jahren auch mit den ver­schie­denen Min­der­heiten wie Russen, Uiguren, Dun­ganen, Griechen und Tsche­tschenen ins Gespräch gekommen. Bei der Über­setzung von Exkur­sionen, pri­vaten Gesprächen mit Ein­hei­mi­schen oder Besich­ti­gungen unter­stützen uns drei mit­rei­sende Dol­met­scher, welche ins Deutsche übersetzen.

UNESCO: https://​whc​.unesco​.org/​e​n​/​s​t​a​t​e​s​p​a​r​t​i​e​s​/KZ

THEMEN
Fach- und Interessengebiete

Es werden folgende Interessen- und Fachgebiete abgedeckt:

Sozial‑, Gesellschafts- und Ingenieurswissenschaften

  • Archi­tektur & Bauwesen
  • Was­ser­wirt­schaft & Umweltschutz
  • Archäo­logie
  • Eth­no­logie
  • Geschichte
  • Geo­po­litik
  • Päd­agogik

Bio- und Geowissenschaften

  • Botanik
  • Forst­wis­sen­schaften
  • Geo­wis­sen­schaften
  • Öko­logie
  • Land­wirt­schaft
  • Vete­ri­när­wesen & Wildtierzoologie
  • Zoo­logie, insbes. Ornithologie

Lehramt Biologie und Geographie

  • Vete­ri­när­me­dizin & Wildtier-Biologie
  • Orni­tho­logie
  • Zoo­logie
  • Geo­logie
  • Forst­wirt­schaft

Hightlights

Wan­de­rungen

In den Hoch- und Mit­tel­ge­birgen Karatau, Schu-Ili, Alexander-Gebirges (bei Bischkek), Transili Alatau (bei Almaty), Altyn-Emel-Gebirge und Dschun­ga­ri­scher Alatau bieten wir fakul­tative und obli­ga­to­rische Wan­de­rungen in unter­schied­lichen Schwie­rig­keits­graden an.

Die Wan­de­rungen sind keine Extrem­touren und in der Regel für alle Teil­nehmer gut machbar. Alle Wan­der­touren werden durch einen orts­kun­digen Guide geführt (durch einen der beglei­tenden Wis­sen­schaftler oder einem Berg­führer aus der jewei­ligen Region).

Kurz-Programm (23 Tage)

1. Tag 04. Aug

Abflug in Europa. Die reine Flugzeit beträgt 6 h. Der Zeit­un­ter­schied zu Mit­tel­europa +4 h.

Ankunft der Teil­nehmer, welche die Option „Ankunft 1 Tag eher“ gewählt haben. Transfer ins Zentrum von Bischkek. Indi­vi­duelle Erkundung der Stadt mit Dolmetscher.

Ü: *Hotel oder pri­vates Gasthaus (s. u. unter „Ankunft 1 Tag eher“)

2. Tag 05. Aug

Ankunft am Airport Bischkek. Grenz­über­tritt nach Kasachstan. Fahrt ins Karatau-Gebirge. Abends Sauna

Das Karatau-Gebirge ist ein über 300 km langer Gebirgszug mit Höhen von bis zu 3000 m. Das Gebirge selbst ist unbe­wohnt. Nur in den Vor­ländern, welche von Steppen und Halb­wüsten ein­ge­nommen werden, liegen ver­einzelt Dörfer. Im Nordteil gibt es einen Natio­nalpark, welcher zum Schutz des extrem sel­tenen Karatau-Argalis (Wild­schafe) ein­ge­richtet wurde. In der Umgebung findet man Hügel­gräber. Entlang des Karatau zog sich im Mit­tel­alter ein wich­tiger Zweig der Sei­den­straße. Die Städte Tur­kestan, Schimkent und Taraz sind Zeugen dieser Zeit.

Ü: Voll­zahler: 3x pri­vates Gasthaus

Studis  & Doktoranden:

3x Zeltcamp

3. Tag 06. Aug

Exkursion Karatau-Gebirge und Umgebung

u. a. Berg­wan­derung im Karatau-Gebirge

4. Tag 07. Aug

u. a.  Sei­den­stra­ßen­stadt Taraz. Abends Sauna

u. a. Berg­wan­derung im Karatau-Gebirge

5. Tag 08. Aug

Fahrt in die Schu-Ili-Berge. Unterwegs:

Kurz­vor­träge und diverse Stopps.

Ü: Zeltcamp in den Schu-Ili-Berge

6. Tag 09. Aug

Exkur­sionen im Schu-Ili-Gebirge.  u. a. UNESCO-Weltkulturerbe

u. a. Wan­derung im Schu-Ili-Gebirge

Ü: Zeltcamp in den Schu-Ili-Berge

7. Tag 10. Aug

Vor­mittags: Exkur­sionen im Schu-Ili-Gebirge, nach­mittags: Exkursion Taukum-Wüste

Ü: Zeltcamp in der Wüste

8. Tag 11. Aug

Exkursion Taukum-Halbwüste und in den Auwäldern des Ili-Deltas

Ü: Zeltcamp in den Auwäldern

9. Tag 12. Aug

Fahrt nach Almaty.

Ü: pri­vates Gasthaus Almaty

10. Tag 13. Aug

u. a. Land­wirt­schaft­liche Ver­suchs­an­stalt, Viehbetrieb

Alter­native 1: Berg­wan­derung im Ili-Nationalpark

Alter­native 2: Stadt­be­sich­tigung Almaty, Teil 1

Ü: pri­vates Gasthaus Almaty

11. Tag 14. Aug

Stadt­be­sich­tigung Almaty, Teil 2

u. a. Land­wirt­schaft­liche Ver­suchs­an­stalt, Anbau­flächen Weizen, Kar­toffel, Buch­weizen etc.

Alter­native: Berg­wan­derung im Ili-Nationalpark

Ü: pri­vates Gasthaus Almaty

12. Tag 15. Aug

Fahrt zum Natio­nalpark Altyn-Emel (ca. 330 km).

Absolut Landschafts-Highlight Kasach­stans mit der höchsten Bin­nendüne (ca. 160 m)

Stopp: Landschafts-Highlight: Ili-Canyon

Ü: Zeltcamp im Natio­nalpark Altyn-Emel

13. Tag 16. Aug

Exkursion im Natio­nalpark Altyn Emel

u. a. Bergwanderung

Ü: Zeltcamp im Natio­nalpark Altyn-Emel

14. Tag 17. Aug

Exkursion im Natio­nalpark Altyn Emel

Ü: Zeltcamp im Natio­nalpark Altyn-Emel

15. Tag 18. Aug

Exkursion und Wan­derung im Natio­nalpark Altyn Emel.

u. a. Canyon-Wanderung

Ü: Zeltcamp im Nationalpark

16. Tag 19. Aug

Fahrt in die Vor­länder des Gebirges Dshun­ga­ri­scher Alatoo, unterwegs diverse Vor­träge und Stopps, u. a. Besuch bei Kamelzüchtern

Ü: Zeltcamp am Fluss

17. Tag 20. Aug

Exkursion an den Aus­läufern des Hoch­ge­birges Dshun­ga­ri­scher Alatoo.

u. a. Wanderung

Ü: Zeltcamp am Fluss

18. Tag 21. Aug

Fahrt zum Tscharyn-Nationalpark (100 km). Nach­mittags: diverse Vor­le­sungen. Wir schlagen unser Lager im Natio­nalpark, in direkter Nähe zum Tscharyn-Fluss auf.

Ü: Zeltcamp, Gasthaus für Vollzahler

Zeltcamp, Gasthaus für Vollzahler

19. Tag 22. Aug

Exkursion im Tscharyn-Nationalpark.

u. a. Wan­derung im Nationalpark

Ü: Zeltcamp, Gasthaus für Vollzahler

Zeltcamp,  Gasthaus  für Vollzahler

20. Tag 23. Aug

Teil­gruppe Zoo­logie: vor­mittags: Fahrt zum Sorbulak-See-System. (eines der großen orni­tho­lo­gi­schen High­lights von Kasachstan)

alle anderen Teil­gruppen: vor­mittags: Exkursion im Tscharyn-Nationalpark. Nach­mittags: Fahrt zum Sorbulak-See.  Alter­native vor­mittags: Wan­derung im Tscharyn-Nationalpark

Ü: Zeltcamp

Zeltcamp

21. Tag 24. Aug

Fahrt nach Bischkek

Abends: Abschieds­feier

optional: Buchung eines ***Hotel ins Bischkek (s. Text)

Ü: pri­vates Gasthaus Bischkek

pri­vates Gasthaus Bischkek

22. Tag 25. Aug

Teil­nahme 22 Tage

Offi­zi­elles Ende der Expe­dition: Am Morgen Transfer zum Flug­hafen, Rückflug

Teil­nahme 23 Tage

Optional: Exkursion/Wanderung im Natio­nalpark Ala Artscha

1. Variante: anspruchs­volle Wan­derung bis zur Glet­scher­zunge (3700 m)

2. Variante: Wan­derung halber Tag, anschließend Stadt­be­sich­tigung Bischkek Zusatz­kosten: Voll­zahler: 85 EUR; Dok­torand, Student: 65 EUR

Ü: pri­vates Gasthaus Bischkek

pri­vates Gasthaus Bischkek

23. Tag 26. Aug

Teil­nahme 23 Tage

Am Morgen Transfer zum Flug­hafen, Rückflug

Bitte klicken Sie hier, wenn Sie ein detail­lierte Pro­gramm erhalten möchten

Institut für Ökologie und Landeskunde
gemeinnützige Organisation
Moskowskaja Straße189 A
720010 Bischkek
KIRGISTAN
Interessen- order Fach­gebiet (maximal 2 wählbar) *
Wählen
Zurück­setzen

Konzept

Die Auf­teilung erfolgt in 3 the­ma­tisch unter­schied­liche Teil­gruppen. Hierzu müssen sich die Teil­nehmer bei der Anmeldung auf einen Interessen- oder Fach­gebiet fest­legen. Jeder Teil­gruppe hat im Schnitt 14 bis 17 Teilnehmer.

Eine Aus­nahme bezüglich der Grup­pen­auf­teilung sind die Fach­ge­biete „Zoo­logie, Orni­tho­logie, Wild­tier­bio­logie“ und „Botanik, Land­schafts­öko­logie, Forst­wis­sen­schaft“. Wir haben die Mög­lichkeit, diese Fach­ge­biete bereits ab 8 Teil­nehmern als eigene Teil­gruppe zu organisieren.

Diese Auf­teilung ist logis­tisch möglich, da wir mit 3 Dol­met­schern und 3 bis 5 Wis­sen­schaftlern und 3 gelän­de­fä­higen Bussen bzw. Trucks unterwegs sind. So führt jede Teil­gruppe ihr eigenes Tages­pro­gramm durch. Mit anderen Worten: tagsüber haben alle drei Teil­gruppen von­ein­ander unab­hängige Tages­pro­gramme, jedoch das Früh­stück und Abendbrot wird zusammen eingenommen.

Beispiel für 4 Teilgruppen

Teilgruppe 1 (z. B. 16 Teilnehmer): Land & Leute (allg. tou­ris­ti­sches Interesse), Bau­wesen & Archi­tektur, Geschichte & Archäo­logie & Eth­no­logie, Wirtschafts- und Sozi­al­geo­graphie & Geo­po­litik, Wandern
Teilgruppe 2 (z. B. 15 Teilnehmer): Phys. Geo­graphie, Geo­logie, Land­wirt­schaft, Was­ser­wirt­schaft & Hydro­logie, Vete­ri­när­me­dizin, Land­wirt­schaft, Wandern (fakul­tativ)
Teilgruppe 3 (z. B. 9 Teilnehmer): Land­schafts­öko­logie & Botanik, Eth­no­bo­tanik & Pharm. Botanik, Forst­wis­sen­schaft
Teilgruppe 4 (z. B. 8 Teilnehmer): Zoo­logie, Orni­tho­logie, Wild­tier­bio­logie, Wandern (fakul­tativ)

Auf der letzten Exkur­sionen das bei­spiels­weise ein Geograph/Bergführer (23 Tage), ein Bota­niker (23 Tage), ein Zoologe/Ornithologe (23 Tage), ein Agrar­wis­sen­schaftler (2 Tage), ein Archäologe/Historiker (23 Tage), ein Architekt (2 Tage), Forst­wis­sen­schaftler (1 Tag) und ein Geologe (12 Tage). Sach­liche Vor­kennt­nisse sind für ein ver­tieftes Ver­ständnis der ein­zelnen Fach­ge­biete hilf­reich, jedoch für eine Teil­nahme nicht erforderlich.

Leistungen

- Voll­ver­pflegung (3 Mahlzeiten/Tag)
- Transport in drei gelän­de­gän­gigen Trucks
- drei Dol­met­scher über den gesamten Zeitraum
- Begleitung durch 3 bis 5 Wis­sen­schaftler in Abhän­gigkeit der Inter­es­sen­ver­teilung
- Begleitung durch Berg­führer an aus­ge­wählten Orten
- tage­weise Begleitung durch einen Guide bzw. Berg­führer
- Unter­künfte wie auf­ge­führt
- Ein­tritts­gelder für Museen, Natio­nal­parks und Natur­schutz­ge­biete
- Ein­tritts­gelder für Bade­häuser und Saunen

Nicht ein­ge­schlossen:
- Flug­kosten
- Getränke zwi­schen den Mahl­zeiten
- Trink­gelder (z. B. für Fahrer)
- Eigenes Zelt.  Iso­matte und Schlafsack sind erforderlich

Exkursion Kosten

Kasachstan 4. August bis 26. August 2022

Termine

Dauer

Voll­zahler €

Dok­torand €

Student** €

4. Aug – 26. Aug

23

1700

1250

1150

**= Stu­denten bis zum Alter von 30 Jahren. 30 % der Plätze sind zum Studenten-Tarif vor­ge­sehen. Sollten die 30 % aus­ge­füllt sein, so können Stu­denten auch zum ermä­ßigten Doktoranden-Tarif teilnehmen.

Bitte schreiben Sie uns, wenn sie ein detail­liertes Pro­gramm erhalten wollen.

Institut für Ökologie und Landeskunde
gemeinnützige Organisation
Moskowskaja Straße189 A
720010 Bischkek
KIRGISTAN
Interessen- order Fach­gebiet (maximal 2 wählbar) *
Wählen
Zurück­setzen